Mit Ausrufezeichen in Richtung Wiesbaden!

Am Samstag stand in Ladenburg beim Römerman nicht nur das erste Rennen ohne Windschatten dieses Jahr auf dem Programm, sondern es waren gleichzeitig auch die baden-württembergischen Meisterschaften auf der Kurzdistanz. Trotzdem bestritt ich das Rennen fast voll aus dem Training heraus, da es doch „nur“ eine Übergangsstation in Richtung Wiesbaden darstellte.

Den Anfang machten 1800m den Neckar abwärts, eine Teildisziplin die ich dieses mal aber nicht zu fürchten brauchte,da ich wusste, dass die Karten auf der sehr anspruchsvollen Radstrecke nochmal neu gemischt werden.

Wechselzone 1 - auf dem Weg zum Rad

Ich verlor zwar bereits nach relativ kurzer Zeit den Anschluss an die erste Schwimmgruppe und musste viel alleine schwimmen, fühlte mich aber insgesamt ganz ok. Nach 17:32 Minuten entstieg ich als 15. gerade mal 1:21min hinter dem ersten den ca. 19° C warmen Fluten des Neckar. Diese Zwischenzeitdurchsage verlieh mir nochmal zusätzliche Motivation für das kommende Rad fahren.

Kurz hinter einem sehr radstarken Konkurrenten stieg ich aufs Rad und fühlte mich von Anfang an gut, so dass ich schon nach wenigen hundert Metern an diesem vorbeizog und mich weiter auf den Weg in Richtung Spitze zu machen. Schon am Ende des anfänglichen Flachstücks hatte ich mich auf Position 6 nach vorne gearbeitet und schon auf dem ersten Kilometer des langes Anstieges konnte ich 2 weitere Konkurrenten einholen und befand mich auf Position 4. Allerdings merkte ich schon während dieser Überholvorgänge, dass irgendwas mit meiner Schaltung nicht sitmmte. Sobald ich leichtere Gänge schaltete und Druck geben wollte sprang meine Kette ziemlich häufig zwischen zwei Ritzeln hin und her. Das machte sich dann auf dem insgesamt ca. 8km langen Anstieg immer mehr bemerkbar, so dass es mir nicht möglich war einen vernünftigen Rhythmus an diesem schweren Anstieg zu fahren und ich auch durch viele Tritte ins Leere schnell einen Kräfteverschleiß feststellte, den ich sonst so nicht kannte. Ich verlor gegen Mitte des Anstieges darum wieder eine Position und konnte wohl froh sein, dass es nur diese eine Position war. Im Laufe der Strecke konnte ich zumindest noch auf einen anderen Konkurrenten auffahren.

Kurz vor der Wechselzone passierte dann allerdings nochmal fast ein Unglück: In einer 90°-Linkskurve auf einem geteerten Feldweg wurde ich ein kleines Stückchen zu weit auf der Kurve getragen, so dass ich mit dem vorderen Laufrad von der Straße abkam. Durch den Absatz von der Straße bedingt kam ich mit dem Vorderrad nicht mehr auf die Straße und nur durch eine kleine artistische Einlage, bei der ich mit dem linken Fuß über den Asphalt schlitterte konnte ich mich vor einem Sturz bewahren.

Auf dem Weg in die Wechselzone 2

Trotz allem musste ich komplett anhalten und nochmal neu antreten, währenddessen musste ich zwei Konkurrenten, die sich nur knapp hinter mir befanden wieder passieren lassen. Bis zur Wechselzone konnte ich den Abstand aber wieder auf wenige Meter verkürzen und ging entsprechend etwas verärgert auf die Laufstrecke. Im Nachhinein konnte ich feststellen, dass immerhin die 5. Radzeit dabei heraussprang.

Auf der Laufstecke konnte ich wieder schnell auf den 4. Platz vorarbeiten, merkte aber bei knapp der Hälfte der ersten Runde, dass die Plätze 2 und 3 doch deutlich vor mir lagen. Trotzdem versuchte ich mein Tempo durchzulaufen, auch um ewaigen Athleten, die nach dem Rad hinter mir lagen keine Chance zu geben noch auf mich aufzulaufen.

Schon sichtbar angestrengt kurz vor dem Ziel

In 34:14 Minuten und der 2. schnellsten Laufzeit hinter Timo Bracht, der auch einen neuen Streckenrekord aufstellte, befand ich mich am Ende gerade mal noch 32 Sekunden hinter dem 3. Platz.

Schlussendlich kann ich auf einen 4. Rang Gesamt, Rang 3 bei den baden-württembergischen Meisterschaften, Rang 2 in der Alterklasse und den Altersklassensieg bei den BaWü-Meisterschaften zurückblicken. Ich bin zwar noch nicht ganz dort wo ich hin will, aber schon auf einem ziemlich guten Weg dahin. Jetzt noch knappe 3 Wochen konzentrierte Vorbereitung und dann folgt der Showdown in Wiesbaden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s