Gipfelsturm am Schliersee – das Bundesligafinale!

Am Wochenende fand beim Garmin-Alpen-Triathlon am Schliersee das diesjährige Bundesligafinale statt. Unser Team vom WMF BKK-Team AST Süßen ging mit knappem Vorsprung von Platz 5 aus ins Rennen und diesen galt es im besten Fall auch zu halten. Der Abstand auf Platz 4 war leider schon ziemlich groß.

Anstieg zum Spitzingsattel

Mein Tag am Schliersee begann wie erwartet mit einer kleinen Packung im Schwimmen. Über 2:20min bekam ich von der Schwimmspitze aufgebrummt, die allerdings auch internationale Spitze war. Mit 3 weiteren Athleten kam ich ca. eine halbe Minute hinter einer etwas größeren Gruppe aus dem Wasser und angesichts der Strecke konnte es erstmal nur ein Ziel geben: Ranfahren. Meine Beine fühlten sich auch ganz gut an, so dass ich mit meinem verbliebenen Mitfahrer nach 5km die Gruppe einholte.
In der Gruppe wurde es dann etwas entspannter, so richtig Dampf machen wollte oder konnte niemand. Ich war als 5. Mann zum Abwarten „verdammt“, so dass ich nur hin und wieder etwas das Tempo aufrecht erhielt. Am letzten Berg war dann allerdings Schluss damit. Am 4 Kilometer langen Anstieg zum Spitzingsee brach die Gruppe wie erwartet schnell auseinander und ich konnte mit einem weiteren Athleten aus der Gruppe schon einige aus den ersten Gruppen einsammeln.

Aufholjagd beim Laufen

Als erster aus meiner Gruppe ging ich auf die Laufstrecke, allerdings mit etwas trägen Oberschenkeln. Vielleicht wäre es mir leichter gefallen, wenn ich auf dem Rad noch einen kleineren Gang gehabt hätte. Nach und nach kam ich aber immer besser in Fahrt und schon bald sammelte ich immer weiter Athleten aus den Radgruppen vor mir ein. Auf der letzten Runde holte ich sogar noch 2 Teamkollegen ein und kam nach der 61. Schwimmzeit am Ende noch mit Platz 29 ins Ziel – mein bestes Ergebnis in der Bundesliga! Kurze Zeit später war unser Team dann auch komplett und wir schafften mit einer tollen Teamleistung, den 3. Platz in der Tageswertung! Damit war natürlich auch der 5. Platz in der Gesamtwertung gesichert!

Ich blicke nach diesem schönen Wettkampf positiv in Richtung Provence, wo ich es in 10 Tagen bei meinem Saisonabschluss nochmal ordentlich krachen lassen will!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s