Sieg beim Jubiläumsrennen in Malterdingen!

Schwimmaustieg als erster Einzelstarter
Schwimmaustieg als erster Einzelstarter

Am Sonntag ging es beim Breisgau Triathlon in Malterdingen bereits zum 25. mal auf die Straßen durch den Südschwarzwald. Aufgrund der warmen Bedingungen der letzten Zeit herrschte Neoprenverbot für alle. Beim Schwimmen konnte ich mich von Anfang an in der Spitzengruppe halten, lediglich eine Staffel setzte sich mit einem schnellen Start früh ab. Gegen Ende des Schwimmens schob ich mich noch weiter nach vorn und kam als erster Einzelstarter an Land, jedoch waren noch einige weitere Athleten direkt hinter mir.

Radaufstieg an der Spitze der Gruppe
Radaufstieg an der Spitze der Gruppe

Als erster der Gruppe auf dem Rad machte ich sofort Druck und konnte mich direkt ein gutes Stück absetzen. Noch auf der Anfahrt nach Malterdingen holte ich die Staffel ein und hatte ab diesem Zeitpunkt nur das Führungsmotorrad vor mir – und diese Aussicht wollte ich auch nicht mehr abgeben. Während ich in der ersten Runde im ersten Anstieg durch die Kurven hinter mir noch mit einigem Abstand eine mehrköpfige Gruppe wahrnehmen konnte, sah ich in den folgenden zwei Runden nur noch überrundete Athleten. Gegen Ende der Radstrecke büßte ich zwar noch ein klein wenig ein, doch mit der deutlichen Radbestzeit des Tages gelangte ich als Führender in die zweite Wechselzone.

Auf dem Weg in die nächste Runde
Auf dem Weg in die nächste Runde

Nach dem Wechsel fühlten sich meine Beine gewohnt gut an, doch ging ich mit Respekt in den Halbmarathon, da ich wusste, dass er mir noch einige Höhenmetern und einem langen Anstieg pro Runde bescheren würde. Nach der Eingangsrunde, nach den ersten drei Kilometern, wurde ich mit ersten Informationen versorgt, dass ich ein gutes Stück Vorsprung hatte. Ich versuchte mein Rennen zu machen und ein gleichmäßiges Tempo zu laufen. Nach der Hälfte der Strecke blieb mein Vorsprung auf Platz 2 annähernd konstant und ich wusste, ich hatte noch genug im Tank, um auch die zweite Runde in einem ähnlichen Tempo laufen zu können. In der zweiten Runde machten sich meine Beine zwar deutlich bemerkbar, doch das brachte mich nicht mehr von meinem Ziel ab. Nach 4:00:46 h konnte bei diesem tollen Traditionsrennen meinen ersten Sieg auf der Mitteldistanz feiern!

Erster Sieg auf der Mitteldistanz bei meiner Premiere im Breisgau!
Erster Sieg auf der Mitteldistanz bei meiner Premiere im Breisgau!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s