Über den Schluchsee und Heidelberg nach Regensburg

Nach einer Runde in der Radgruppe mit Teamkollege Patrick Hoffmann

In den letzten Wochen standen für mich noch mal jede Menge Training und auch zwei Wettkämpfe auf dem Programm. Dabei handelte es sich um zwei absolute Klassiker, die zugleich auch zu den anspruchvollsten Kurzdistanzen im Triathlonkalender zählen! Den Beginn machte das Ligafinale der LBS Cup Triathlonliga vor 2 Wochen am Schluchsee. Leider erwischte ich im Wasser keinen guten Tag und kam mit etwas mehr Rückstand als erhofft in die Wechselzone. Auf dem Rad fuhr sich alles um uns herum schließlich zu einer 2. Verfolgergruppe zusammen, trotzdem verloren wir auf eine dreiköpfige Spitzengruppe noch etwas mehr an Zeit. Zu viel um auf der Laufstrecke noch in Richtung Podium zu schielen. Ich musste auch hier noch 2 Athleten ziehen lassen, was dann am Ende Platz 6 bedeutete. Was mich gefreut hat, war dass ich mit meinen vorderen Platzierungen in den Ligawettkämpfen dem Team zu einem 5. Platz in der Gesamttabelle helfen konnte!

Mit neuem Material von On verging die Laufstrecke wie im Flug

Beim Heidelbergman am gestrigen Sonntag fing das Rennen schon im Wasser besser an. Während drei Athleten in Front waren, kam ich mit der ersten größeren Gruppe aus dem Wasser. Auf dem Rad konnte ich mich zwar von den meisten meiner Gruppe schnell lösen, verlor aber dennoch den Anschluss nach vorne. Am Ende ging ich mit 2 Minuten Rückstand auf Platz 3 auf die Laufstrecke. Ich ging die erste Hälfte, 5 km bergan, couragiert an, um möglichst früh meinen Platz zu festigen. Kurz vor dem Wendepunkt konnte ich dann den 3. Platz einnehmen und da die anderen Abstände nach vorne und hinten doch relativ groß waren, verwaltete ich auf dem Rückweg nur noch meinen Platz, um meine Beine in Hinblick auf die Challenge Regensburg am langen Bergabstück nicht zu sehr zu belasten. Mit meinem 3. Platz kann ich bei diesem starken Feld auf jeden Fall zufrieden sein.

Das Podium beim Heidelbergman

Jetzt geht es in die letzten zwei Wochen bis zu meinem großen Saisonhöhepunkt bei der Challenge Regensburg und ich freue mich, dass ich im Vorfeld mit dem Intersport Schlegel Calw und den Firmen ON und CEP noch starke Partner für den Laufbereich gewinnen konnte, die mir auf dem langen Marathon gute Dienste leisten werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s